Direkt zum Inhalt springen

Pressemitteilung -

Agenturkonzepte: Tality bündelt Aufgaben aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen und macht sie Corona-konform.

Broschüren, Visitenkarten, Flyer – in Zeiten von Corona erst mal unbrauchbar. Die Pandemie erfindet vieles neu, Digitalisierung ist zweifelsfrei ein riesiges Thema. Doch einige Unternehmen lassen sich immer noch vom Eiltempo der Pandemie abschrecken. Ein Rückgang des traditionellen Offlinemarketings findet allerdings nicht erst seit heute statt. Immer mehr Unternehmen werden „digital“ und dies ist in Corona-Zeiten wichtiger denn je.

Deshalb hat es sich Tality zur Aufgabe gemacht, mit neuen digitalen Ideen die verschiedenen Unternehmens-Schwerpunkte zu vereinen und neue Partner ins Boot zu holen, um ein Corona-gerechtes Paket zu schnüren. Der Unterschied zu anderen Konzepten?

Tality arbeitet partnerschaftlich mit vielen großen Marktführern und Anbietern innovativer Produkte zusammen, um entsprechend individuelle Lösungen und Strategien für die Ansprüche ihrer Kunden anbieten zu können. Zudem unterstützt das Unternehmen in den Bereichen Consulting, Fundraising bis hin zur zielgruppengerechten Marketing- und PR- Strategie sowie der technischen Umsetzung von digitalen Produkten.

„Umdenken und Weiterentwicklung sind ein großes Thema, dem sich Unternehmen aus diversen Branchen jetzt annehmen sollten, vor allem ist es wichtig, die neue Strategie Zu- Ende-zu-Denken“ finden die Macher von Tality. „Bekanntlich verfallen einige Unternehmen in solchen Krisensituation immer in eine Art „Schockzustand“ – dann werden unzählige Leistungen von verschiedenen Agenturen gebucht, doch keiner schließt das Projekt tatsächlich ab und darunter leidet nicht zuletzt die unternehmerische Außendarstellung.“

Corona-konform bedeutet auch, eine Unterstützung der gesamten Sparte des Krisenmanagements- und der Krisenkommunikation anzubieten zu können. Bei Tality werden Krisensituationen jedoch ganz strikt voneinander abgegrenzt. Es wird unterschieden zwischen „PR in der Krise“ und Krisen-PR.

„PR in der Krise“ betrifft alle Unternehmen, die wirtschaftlich, räumlich oder personenbedingt von der Pandemie betroffen sind. Hier gilt es kreativ zu werden, anders zu denken und der Zielgruppe das Gefühl zu geben, weiterhin für sie da zu sein.

Krisen-PR kommt dann zum Einsatz, wenn das Unternehmen die Krise auf irgendeiner Art und Weise selbst zu verantworten hat. Dies kann in Zusammenhang mit der Corona- Pandemie stehen, muss es aber nicht. Selbst eine falsche Formulierung, ein irreführender Tweet, ein kleiner Fehler in der Produktion kann einen wahnsinnigen Shitstorm auslösen.

Das Corona-Paket beachtet die individuellen Ansprüche der Kunden. Erfahrungsgemäß nehmen aber gerade junge „Start-ups“ die Leistungen im Bereich Consulting, Fundrainsing in Kombination mit der marketingtechnischen Umsetzung gerne wahr, um zum einen Unterstützung zu bekommen und zum anderen die notwendige Reichweite zu erzielen. 

Themen


Denker. Designer. Texter. Planer. Strategen - TALITY ist eine Full-Service Agentur in München mit umfassender Expertise aus den Bereichen Marketing, PR, Consulting, Event und Fundraising.

Pressekontakte

Giovanna Spohde

Giovanna Spohde

Pressekontakt CEO 08141 3157560
Rüdiger Keil

Rüdiger Keil

Pressekontakt CSO 08141 3157560